Die Macht der Daten im B2B Bereich: Adressmanagement und Data Quality Services – Fluch oder Segen?

Wir kennen sie alle – diese plumpen Anrufe von Callcentern, die versuchen vorhandene Marktkontakte zu qualifizieren, denn gute Daten sind die Basis einer erfolgreichen Kampagne. Doch das Generieren von Qualitäts-Stammdaten erfordert Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl – und das hat nicht jeder!

Eric Konrad, Senior Partner & Alliance Manager, bei beDirect GmbH & Co. KG, ist ein Garant, wenn es um Feingespür in Sachen Daten und Adressmanagement geht. Seit mehr als 20 Jahren bewegt sich Eric Konrad in der Datenwelt und gibt uns einen interessanten Einblick in das Thema Datenmanagement und -analyse im B2B Segment. Er zeigt den echten Unterschied zwischen standardmäßig eingekauften Adressen und die für den Vertrieb wirklich erfolgsbringenden Daten.

Der entscheidende Unterschied zu austauschbaren Daten beginnt tatsächlich schon in der Auswahl der Adressdaten durch einen erfahrenen Berater. Ein guter Berater betrachtet mit einem Helikopter Blick sowohl die Ziele des Unternehmens als auch die Zielgruppen und die verschiedenen Märkte. Erst die jahrelangen Erfahrungen und tiefgreifenden Kenntnisse in den Märkten und der Datenwelt, lässt eine klare Einschätzung des vorhandenen Kundensegments zu. Gepaart mit einer fundierten Analyse können so überraschend neue Zielgruppen entdeckt werden und ganz neue Märkte und Umsätze generieren.

Mit Daten Mehrwert schaffen und Neukunden gewinnen

Tchibo ist hierfür ein hervorragendes Beispiel. Schon mehr als zwanzig Jahre erlebt man bei Tchibo jede Woche „Eine neue Welt“, doch bis Anfang der 90ern war Tchibo ausschließlich im Kaffeesegment tätig. Erst mit der Idee als Versandhändler wöchentlich „Eine neue Welt“ zu kreieren, erschloss sich dem Unternehmen eine komplett neue Zielgruppe und somit auch ein neues Marktsegment.

Eric Konrad erzählt uns, wie wichtig es ist sich in die Welt der Kunden hineinzuversetzen und sich zu fragen, wie das entsprechende Unternehmen tickt, um einen umfassenden Blick für die Gesamtsituation zu bekommen. Welche Zielgruppen sollen angesprochen werden, ist meine derzeitige Zielgruppe überhaupt die richtige? Welche Märkte gibt es für das Unternehmen noch und wo liegen möglicherweise weitere Potentiale?

Erst dieser tiefgreifende Blick ermöglicht es hochqualifizierte Daten zu generieren, und so ein solides Fundament für eine erfolgsversprechende Marketingaktion zu schaffen. Der Datenweltprofi zeigt auf was passiert, wenn ein eingeschränkter Blickwinkel seitens der Unternehmen zu falschen Zielgruppen führen kann und den Markt damit verfehlt. Seine Devise: Mut zum Cross-over-Denken! Es ist wichtig nach rechts und links zu schauen, um neue Marktpotentiale aufzudecken. Erst dann sorgen wir für ein Invest und nicht für einen Verlust. Let´s go.

Tags:
MehrWert Images GmbH
Ihr Agenturpartner aus Hamburg für Marken, Menschen und Produkte
Impressum Datenschutzerklärung
© Copyright 2024
MehrWert Images GmbH
AZAV-Siegel „Trägerzulassung“
AZAV-Siegel „Maßnahmezulassung“
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner